Interdisziplinärer Kongress für internistisch tätige Ärztinnen und Ärzte und Angehörige medizinischer Assistenzberufe

 

 

Grußwort

Sehr geehrte liebe Kolleginnen und Kollegen,

herzlichst lade ich Sie zu unserer traditionellen Fortbildungsveranstaltung „Innere Medizin fachübergreifen – Diabetologie grenzenlos“ am 8. und 9. Februar 2019 im Science Congress Center Munich (SCCM) in München Garching ein.

Wie in den Jahren zuvor werden wir die medizinische Versorgung und dabei die interdisziplinäre Diagnostik und Behandlung unserer Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt stellen und, wie Ihnen seit Jahren bekannt, ausgehend vom „Kristallisationspunkt Diabetes mellitus“ die optimale Therapieführung dieser chronisch kranken Menschen aus verschiedensten Blickwinkeln beleuchten. Dabei gilt es, die verschiedensten Schwerpunkte der Inneren Medizin sowie der weiteren Gebiete der Medizin mit den entsprechenden Schnittstellen zur Diabeteserkrankung zu beachten und in interdisziplinär ausgerichteten Symposien auf aktuellstem Wissensstand mit Ihnen zu diskutieren.

Im Jahre 2019 werden bei „Innere Medizin fachübergreifen – Diabetologie grenzenlos“, ausgehend vom Thema Diabetes mellitus die aktuelle Diagnostik und Therapie sowie neue technische Möglichkeiten in der Behandlung dieser Erkrankung detailliert behandelt.

In besonderer Weise werden die Schnittstellen zur Kardiologie und Gefäßmedizin adressiert und unter dem Gesichtspunkt der multimodalen Diagnostik und Therapie sowie Kontrolle aller Risikofaktoren die diabetes-assoziierten Folgeerkrankungen makro- und mikrovaskulär in die verschiedenen Symposien und Workshops einbezogen.

Das Thema Diabetes und Niere wird mit Blick auf aktuelle Outcome-Studien mit neuen innovativen Diabetesmedikamenten eine besondere Rolle spielen. Aktuelle Behandlungsziele und neue Therapiestrategien der Fettstoffwechselstörung bei Menschen mit Diabetes sind ein zentraler Punkt der Veranstaltung, wie auch in unserer klinischen Therapie.

Autoimmunerkrankungen bei Menschen mit Typ 1 Diabetes mellitus spielen eine große Rolle und sollten im Detail der verschiedensten Gesichtspunkte der Diagnostik und Therapie besprochen werden. Immer muss mit Blick auf die gesamte Lebenssituation unserer Patientinnen und Patienten mit Diabetes das soziale Umfeld beleuchtet werden. Ein weiterhin wichtiges Thema ist, die Mundgesundheit bei Diabetes zu beachten. Die vielen Schnittstellen von der Diabetologie zur Gastroenterologie bis hin zu Krebserkrankungen gilt es zu beachten.

Wiederum werden wir in einem Wund- sowie in einem Seminar zu Gefäß-, Venen- und lymphologischen Erkrankungen praktisch klinisches Wissen für Diagnostik und Behandlungsvorgehen vermitteln.

Ein Update zu technischen Möglichkeiten der kontinuierlichen Blutzuckermessung, der Telemedizin und digitalen Medizin und deren Anwendung in der Diabetologie in Kombination mit den genannten Schnittstellen wird ebenfalls ein zentrales Thema der Veranstaltung im Februar 2019 sein.

Darüber hinaus werden wir uns mit dem zentralen Thema der psychischen Veränderungen bei Menschen mit Diabetes beschäftigen.

Schon heute freue ich mich mit dem Kongressteam, diese wichtigen klinischen Themen mit Ihnen  diskutieren zu dürfen und lade Sie herzlichst zu dieser Veranstaltung „Innere Medizin fachübergreifen – Diabetologie grenzenlos“ am 8. und 9.2.2019 nach München Garching ins Science Congress Center Munich ein.

 

Mit herzlichen kollegialen Grüßen

Ihre

Professor Dr. med. Petra-Maria Schumm-Draeger

 


 

Platinsponsor

Goldsponsoren